Vielbegabte, Scanner, Multipotentialist

Von ihrer Persönlichkeit sind Vielbegabte, Multipotentialisten oder wie Barbara Sher sie nannte „Scanner“, vielseitig Interessierte, mit hoher Wissbegier und wechselnden Vorlieben, ebenso wie schnell wachsender aber auch schnell nachlassender Begeisterung.

Es fällt ihnen schwer, sich zu entscheiden, da sie viele Assoziationen haben und ein weniger ausgeprägtes richtungsweisendes „Bauchgefühl“. Sie empfinden jede Entscheidung für etwas (z.B. den Berufsweg) gleichzeitig auch als eine Entscheidung gegen etwas anderes.

Sie sind nicht selten hochsensibel und/ oder hochbegabt, haben Angst das eigene Potenzial nicht auszuschöpfen und fürchten die Verbindlichkeit.

Sie wollen (auch wenn sie sich dessen nicht immer bewusst sind) keine Spezialisten sein. Sie neigen dazu, eine Aus- und Fortbildung nach der anderen zu machen und fühlen sich dilettantisch, weil sie von allem etwas und nichts richtig können und ihr mangelndes Durchhaltevermögen beklagen.

Ihnen fehlen oft Selbstakzeptanz und ein kontruktiver Umgang mit der Vielseitigkeit.

Klingt erst einmal bedrückend. Viele Vielbegabten fühlen sich genauso – „bedrückt“.  Keine Wunder, denn in unserer Gesellschaft bekommen wir oftmals schon von klein auf vermittelt, dass es nur Spezialisten und Experten zu etwas im Leben bringen.

Die spannende Erkenntnis ist: Vielbegabte können es zu sehr viel im Leben bringen, wenn sie erst einmal für sich entdeckt haben wie sie sich mit ihren vielen Interessen selbst organisieren können und welche Möglichkeiten es für sie gibt ihre Neugier zu leben.

In einem gemeinsamen Coaching entdecken Sie, wie sich Selbstzweifel, der Kampf gegen die Uhr und der Entscheidungskampf für die „richtige“ Richtung im Leben austauschen, in ein neues Lebensgefühl voller Gestaltungsmöglichkeiten.  

Ich freue mich auf unseren Kontakt!

Hier gelangen Sie zu einer Checkliste zur Vielbegabung